ONE LOVE FESTIVAL

Gemeinsam für Demokratie, Vielfalt und Kultur
26.06.2024

Wir wollen ein lautes und buntes Zeichen für ein friedliches Miteinander und eine inklusive Gesellschaft setzen. Deswegen laden wir euch zum großen Demokratiefest „ONE LOVE FESTIVAL – Gemeinsam für Demokratie, Vielfalt und Kultur“ am 13. und 14. Juli in der Goetheanlage ein.

Gefördert mit Geldern aus dem Bundesprogramm „Das Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit 2024“ wird das Demokratiefest federführend organisiert von einer Projektgruppe aus acht jungen Erwachsenen/Jugendlichen. Die VIVA Stiftung steht der Projektgruppe bei der Organisation mit Rat und Tat zur Seite.

Das Festival mit zweitägigem 3on3-Basketballturnier für U21-Jährige soll das Engagement für Demokratie und ein friedliches Miteinander mit Spaß und Freude verbinden. Und zugleich jene sichtbar machen, die sich für Demokratie und Vielfalt einsetzen.

An beiden Tagen wird es Kinderspielaktionen, Essen und Getränke sowie ein Musik- und Kulturprogramm geben.

Lageplan

Das Programm

Samstag, 13. Juli 2024 | Beginn: 10 Uhr – Ende: 22 Uhr

  • 10 Uhr – Eröffnung des Festivals | Bühne
    Maren & Ali (VIVA Stiftung) | Grußwort von Prof. Dr. Norbert Hagemann
    (Uni Kassel, Fachbereich Sport)
  • 10 Uhr – Start des Basketballturniers | Basketballcourt

Aktionen (Samstag: 10 – 17 Uhr)

  • Basketballturnier
  • Mr. Wilson (Skateboarding)
  • BMXer*innen (BMX-Fahren)
  • Streetart Jackules (Graffiti)
  • Dennis Habusch  (Graffiti- & Stylewriting für Kinder & Jugendliche)
  • VIVA Stiftung (Kinderspiele | am Stand)
  • Queere Gruppen aus Nordhessen (Kinderschminken: 10 -12 Uhr | Glitzertattoos: 12 – 14 Uhr | Sticker & Buttons basteln: 14 – 16 Uhr)
  • Bulgarischer Verein Badeschte (Horo-Performance – bulgarischer Tanz: 11:30 – 12 Uhr)
  • Robozee und Friends (Breakdance Performance – in den Pausen des Basketballturniers | Basketballcourt)

Bühne (Samstag: 10:30 – 22 Uhr)

  • Musik (10:30 – 12 Uhr)
  • Demiro und Co. (12 -15 Uhr)
  • MeeTIN*Up Kassel (15 – 18 Uhr)
  • Zoka, Steven, Naro (18 – 22 Uhr)

Stände (Samstag: 10 – 17 Uhr)

  • VIVA Stiftung (Infostand | Angebot „Offenes Ohr“ | Kinderspiele (Glitzertattoos, Steine bemalen, …)
  • Omas gegen rechts (Mobiler Infostand)
  • Bulgarischer Verein Badeschte (Infostand | Horo-Performance – bulgarischer Tanz)
  • Queere Gruppen aus Nordhessen (Infostand mit Aktionen (Kinderschminken, Sticker & Buttons basteln, Glitzertattoos)
  • Kassel gegen rechts
  • Adinet Antidiskriminierungsnetzwerk (Fotoaktion „Gesichter Nordhessens“)
  • Initiative „Platz nehmen für Demokratie“ & Schlachthof (Auf den Demokratiestühlen Platz nehmen und miteinander austauschen)
  • Lizturnertattoo & Goldruß Atelier
  • Hanf Centrale & Vitalis
  • Fonky Monky (Secondhand-Fashion)
  • 341 west (Fair Fashion)

Sonntag, 14. Juli | 10 – 16 Uhr

Aktionen (Sonntag: 10 – 16 Uhr)

  • Basketballturnier
  • Tamara & Anika (Kakao & Flow – Kakaozeremonie & Yoga |  10 – 12 Uhr | Festivalwiese)
  • BMXer*innen (BMX-Fahren)
  • Streetart Jackules (Graffiti)
  • Dennis Habusch  (Graffiti- & Stylewriting für Kinder & Jugendliche)
  • VIVA Stiftung (Kinderspiele | am Stand)
  • Robozee und Friends (Breakdance Performance – in den Pausen des Basketballturniers | Basketballcourt)

Bühne (Sonntag: 10:00 – 16 Uhr)

  • Mario Millisterfer (Live-Jazzmusik | 12 – 13Uhr)
  • PoetrySlam Nordhessen (PoetrySlam-Wettbewerb | 13 – 15:30 Uhr)
  • Festivalabschluss (Maren & Ali – VIVA Stiftung | 15:30 – 16 Uhr)

Food & Drinks (Samstag: 10 – 22 Uhr | Sonntag: 10 – 16 Uhr)

  • Taqueria 341
  • Crunchy Kebab
  • Mo’s Café
  • Eisdiele Frohnatur
  • KasselStehtZusammen e.V.

Das 2. VIVA 3ON3-Basketballturnier

Hast du eine Wurfgenauigkeit, die die „Splash-Brothers“ in den Schatten stellt? Kannst du auf dem Spielfeld die Spielübersicht von Luka Doncic nachahmen oder sogar schneller agieren als Dennis Schröder? Dann haben wir die perfekte Gelegenheit für dich! Nimm am VIVA 3on3-Basketballturnier in der Goetheanlage teil und zeige der Welt dein Talent.

Die Alterskategorien
U14: Jahrgänge 2012 – 2011  |   U16: Jahrgänge 2010 – 2009  |  U18: Jahrgänge 2008 – 2007  |  U21: Jahrgänge 2006 – 2004

Schnapp dir deine Teamkolleg*innen und melde dich jetzt an! Ein aufregendes Wochenende erwartet dich mit großartigen Preisen und dem großen „ONE LOVE FESTIVAL – Gemeinsam für Demokratie, Vielfalt und Kultur“.

AWARENESS
Kein Platz für Diskriminierung, Sexismus, Rassimus, Ableismus

  • Jegliche Formen von Diskriminierung, Sexismus, Rassismus, Ableismus etc. werden nicht geduldet. Wir positionieren uns gegen jede Form von Diskriminierung und die Reproduktion von Is-men (z.B. Sexismus, Rassismus, Antisemitismus, Ableismus, Homo- und Transfeindlichkeit).
  • Wenn ein Vorfall gemeldet wird, wird gemeinsam mit der/den betroffenen Personen entschieden, wie weiter verfahren wird. Wir behalten uns vor Personen in bestimmten Fällen vom Event zu verweisen. Das gilt natürlich für alle anwesenden Künstler*innen und Mitarbeitende, genauso wie für Besucher*innen.
  • Die Definitionsmacht liegt immer bei den Betroffenen. Die betroffene Person definiert selbst, wann und welche Form von Gewalt oder Diskriminierung sie erlebt hat. Diese Definition wird ernst und für wahrgenommen.
  • Das Ausüben oder Androhen von psychischer und physischer Gewalt tolerieren wir nicht.
    Bitte seid euch bewusst, dass das Übernehmen von Schmuck, Frisuren oder Kleidung anderer Kulturen unter Umständen verletzend und/oder retraumatisierend für andere Teilnehmende wirken kann.
  • Passt aufeinander auf: Wenn du dich bedroht, belästigt oder unwohl fühlst, melde dich beim den Awareness Stationen oder einer Vertrauensperson.
  • Auch wenn du siehst, dass eine andere Person Hilfe braucht: Frage bei der betroffenen Person nach, überlasse es nicht “den Anderen” aktiv zu werden.
  • Grundsätzlich kannst du immer alle auf dem Festivalgelände arbeitenden Personen ansprechen und diese kümmern sich darum, dass Menschen aus dem Awareness Team zu dir kommen.

Umgang miteinander

  • Wir pflegen einen wertschätzenden, respektvollen Umgang miteinander.
  • Wir respektieren individuelle Grenzen: Nur ja heißt ja! Nein heißt immer nein! Handlungen und Gespräche finden nur im gegenseitigen Einverständnis statt.
  • Wir respektieren die Privatsphäre anderer und achten auf den Schutz der eigenen.
    Respekt für Wort und Kunst auf der Bühne: Wir wünschen uns, dass wir gemeinsam den eigenen Geschmack Zuhause lassen und uns unvoreingenommen auf Neues einlassen.
  • Wir respektieren Speaker*innen und Künstler*innen und hören zu oder wechseln den Ort, wenn wir es nicht spannend finden.
  • Laute Gespräche müssen nicht vor der Bühne geführt werden.
  • Wenn du ein Foto/Video von anderen Personen machst und posten möchtest, bitte um Erlaubnis.
  • Wir machen alle Fehler. Wir bitten euch, wenn Menschen konstruktiv Kritik an euch richten, dafür offen zu sein und zuzuhören und andersherum niemanden zu verurteilen, weil die Person z.B. einen Begriff, eine Awareness Praxis o.ä. nicht kennt.

Infos für Rollstuhlfahrer*innen

  • Das Gelände vom Festival ist gut für Rollstuhlfahrer*innen zugänglich.
  • Auf dem Gelände befindet sich eine barrierefreie Sanitäranlage im Bereich des Spielplatzes.
  • Für Mobilitätshilfe könnt ihr euch auch an unsere Awareness Personen wenden.

Toiletten -und Sanitäranlagen

  • Auf dem Festival gibt es All Gender Toiletten.
  • Auf dem Gelände befindet sich eine barrierefreie Sanitäranlage, auf Höhe des Spielplatzes Goetheanlage (auf der Seite Herkulesstraße).

Ansprechpersonen

Wir haben das ganze Wochenende Menschen vor Ort, die ihr bei Bedarf ansprechen könnt. Das mobile Awareness Team wird gelbe Westen tragen, um so sichtbar wie möglich zu sein. Sobald du ein Anliegen hast und auf das Awareness Team zugehst, kannst du dieses jederzeit darum bitten, ihre Westen für den Moment des Gesprächs abzunehmen.

Solltest du merken, dass es dir nicht gut geht, egal aus welchem Grund, sprich das Awareness Team an – wir sind für dich da!

Ihr findet auch Ansprechpersonen beim Getränkestand „KasselStehtZusammen“, an Stand Nr.7 Lizturnertattoo & Goldruß Atelier und auch unterwegs auf dem Festival. Ihr könnt euch auch jederzeit an der Stand Nr.1 VIVA Stiftung wenden.

Grundsätzlich kannst du immer alle auf dem Festivalgelände arbeitenden Personen ansprechen und diese kümmern sich darum, dass die Ansprechpersonen zu dir kommen.

Dolmetscherin für Gebärdensprache

Leider haben wir vor Ort keine Dolmetscher*in für Gebärdensprache

Verwandte Artikel

  • Das VIVA Gewaltschutzkonzept 1.0

    29.04.2024

    Seit 2021 sind Träger*innen und Einrichtungen dazu verpflichtet ein Gewaltschutzkonzept zu entwickeln. VIVA hat sich der Aufgabe gestellt!

  • Mitbestimmung ruft nach Erneuerung

    02.03.2024

    Die Arbeit unseres Betriebsrates ist mehr als die Vertretung von Mitarbeiterinteressen; sie ist ein integraler Bestandteil unserer Bemühungen, die gemeinnützigen Ziele der Stiftung zu verwirklichen.

  • VollBOCK Garage

    12.12.2023

    Großartige Neuigkeiten! Die VollBOCK Garage der Georg-Büchner-Schule hat den begehrten Hidden Movers Award der Deloitte Stiftung gewonnen – eine Auszeichnung für innovative Bildungsinitiativen, die junge Menschen in Deutschland stärken. Nun möchten wir (…)

  • „Meer für Kinder“

    01.12.2023

    Crowdfundig Kampagne: Wir ermöglichen 15 Kindern in 2024 ans Meer zu fahren. HILF DU MIT, dass es klappt!

  • 13.11.2023

    „Als die Gestapo an der Haustür klingelte“

    Die beiden bekannten Zeitzeug*innen aus Berlin, Petra und Franz Michalski, werden am 13.11.2023 ab 19.30 Uhr Foyer der Treppe4 in 34117 Kassel über die „Stillen Held*innen“ von Franz Michalski berichten

    Franz Michalski, Jahrgang 1934, hat den Holocaust aufgrund der Hilfe von Stillen Helden überlebt – Menschen, die im Nationalsozialismus Zivilcourage zeigten, um bedrohten Personen zu helfen.

  • VIVA Bücherregal

    01.11.2023

    Prof. Dr. Tobias Künkler und Carsten dos Santos veröffentlichen das Studienbuch zum Thema

VIVA-Newsletter

Verpasse keine Neuigkeiten der VIVA-Stiftung